Torsten Haß

Mai Wikipedia
Jump to navigation Jump to search

He kākau ʻo a he kahu waihona puke Torsten Haß (pseudonym: Kim Godal). Ua hānau ʻia ʻo Haß ma Nowemapa 21, 1970 ma Neumünster (60 kilomita ma ka ʻākau o Hamepuka), Kelemānia.[1]

Kekahi mau Buke[E ho'opololei | edit source]

  • Torsten Haß; Detlev Schneider-Suderland: Bibliotheken für Dummies (2019)
  • Torsten Haß; Maximilian Spannbrucker: Dieses Buch ist für die Tonne : Einführung in den klassischen Zynismus (Kynismus) (2020)
  • Kim Godal: Der König des Schreckens : ein Vatikan-Krimi (2013[2])
  • Kim Godal: Die Schwarze Zeit : ein Mittelalter-Roman (2006[2])
  • Torsten Haß: Das Christkind taumelt betrunken im Wald, der Weihnachtsmann torkelt nicht minder : Winter- und Weihnachts-Gedichte (2020)

Nā kumole[E ho'opololei | edit source]

  1. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek, Ergebnis der Suche nach: idn=1145989268, retrieved 2021-10-28
  2. 2.0 2.1 Godal, Kim: Morddeich. Spatz Publishers, 2021, p. 133–134. ISBN 9798746727725

Pāʻoi waho[E ho'opololei | edit source]